Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Alles rund ums Thema Motoren-Tuning, Performance, Fahrwerk, etc.
Antworten
Benutzeravatar
playit
ST Junkie
Beiträge: 207
Registriert: Sa 20. Feb 2016, 18:08
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: slate grau
Leistung: 250
Baujahr: 4. Mai 2016
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von playit » Mi 9. Okt 2019, 16:23

Also mit Seriensoftware/-Hardware hatte ich das mal probiert bei 100 200 Messungen.
Da war ich schneller, wenn ich bei 5500 geschaltet habe. Gemessen mit einer App und einem 10Hz-GPS-Sensor.
Stoffler DP 200 Zellen / Pipercross / Eibach-Federn / Schaltwegsverkürzung / Maxton-Frontlippe / Motec Nitro 8x18 / 5 mm Spurplatten hinten

Benutzeravatar
KaScHdEn
ST Junkie
Beiträge: 367
Registriert: Do 16. Okt 2014, 20:56
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: 250
Baujahr: 27. Mai 2014
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von KaScHdEn » Mi 9. Okt 2019, 16:25

Danke dir für die Infos. Ich werde wahrscheinlich die Standart Dose von dem Puma Schmiede Lader gegen das Turbo Smart Wastegate tauschen. Und da ich ja auch 2.75" ab Turbo habe, bin ich mal gespannt, was mehr kommt. Sobald ich abgestimmt habe, werde ich es hier natürlich auch Posten.

JoschiST250
ST Experte
Beiträge: 816
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 10:16
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 330
Baujahr: 0-10-2013
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von JoschiST250 » Mi 9. Okt 2019, 16:32

Das wäre Sahne. Weil das genau das ist, was ja auch gefragt oder gesagt wurde. Jetzt ist nur noch die Frage, wo du abstimmen lässt. Wolltest du nicht auch zu Chris? Weil dann wäre es echt geil. Ein absolut passender Vergleich.
Turnier_blue
K&N Kit 4000 ohne Stopfen + Ansaugschnorchel + Samco Schlauch, RS Kerzen
H&R Spurplatten VA30 / HA40
Wagner LLK + 3"Downpipe mit 200 Zeller, AGA Serie aber ohne Engstellen
Upgrade Lader von Puma Schmiede

Benutzeravatar
KaScHdEn
ST Junkie
Beiträge: 367
Registriert: Do 16. Okt 2014, 20:56
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: 250
Baujahr: 27. Mai 2014
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von KaScHdEn » Mi 9. Okt 2019, 17:07

Jo genau, ich geh auch zu Chris. Hab allerdings im Dezember erst n Beratungstermin und lass dann im Frühjahr anstimmen, wenn ich den Lader eingebaut habe.

Thoralf
ST Driver
Beiträge: 69
Registriert: Sa 23. Jul 2016, 05:25
Fahrzeug: Mondeo ST MK3
Farbe: Schwatt
Leistung: 315
Baujahr: 0- 5-2008
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von Thoralf » Mi 9. Okt 2019, 18:13

Nabents,

Exakt das gleiche Problem hab ich mit meinem K04 Stage2 Upgradelader auch...wurde auch angepriesen von einer Namenhaften Firma mit 400 PS......raus kamen 315PS/550NM.....Man war ich geknickt...

Bei mir kommen aber noch 2 technische Sachen dazu, die ich anpassen muss. Im nach hinein, hatte ich auch noch festgestellt, das sämtliche Ladedruckanschlüsse

(alle 3) am Ventil lose bzw undicht waren. Motor war übrigens zum revidieren bevor ich zu Chris war...….also alle für die Katz und nach den Technischen Anpassungen

nochmal zu Chris, damit dann richtig abgestimmt werden kann.

Mal zu Thema Turbosmart.

Also ich hab auf meinem K04 die IWG 75 Druckdose mit ner 7PSI Feder drin und ein geschlossenes Turbosmart SUV. Die Qualität der Teile ist Hammer. Welten unterschied zu dem Forge kram.

Arbeitet beides sauber zu , man brauch aber zwingend den Schlüssel zum Wechseln der Feder in der Druckdose.

Grüße

PS. is nen Mondeo MK4 doppeldaumen1

JoschiST250
ST Experte
Beiträge: 816
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 10:16
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 330
Baujahr: 0-10-2013
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von JoschiST250 » Mi 9. Okt 2019, 18:41

Thoralf: das kann ich mir vorstellen. Ich kaufe keinen Lader mehr, ohne ein Diagramm dazu. Oder wenigstens einen der sowas schon abgestimmt hat und das Ergebnis kennt.
Solange meine Druckdose sauber arbeitet, brauch ich ja keine andere.
Turnier_blue
K&N Kit 4000 ohne Stopfen + Ansaugschnorchel + Samco Schlauch, RS Kerzen
H&R Spurplatten VA30 / HA40
Wagner LLK + 3"Downpipe mit 200 Zeller, AGA Serie aber ohne Engstellen
Upgrade Lader von Puma Schmiede

JoschiST250
ST Experte
Beiträge: 816
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 10:16
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 330
Baujahr: 0-10-2013
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von JoschiST250 » Mo 14. Okt 2019, 15:25

Hab mich heute mal an den Zeiten versucht. Aber nur mit dem Handy GPS kannste das knicken. Da kommt ja immer was anderes raus, teils 2 Sekunden Unterschied. Hab dann ne App genommen, die per Dongle die Werte aus dem Steuergrät nimmt. Keine Ahnung ob das mittels Raddrehzahl ermittelt wird. Jedenfalls startet die App genau bei Tacho 100 und endet bei Tacho 200, wenn ich 100-200 einstelle. Solange kein Schlupf anliegt und man mit durchdrehenden Rädern über die Endgeschwindigkeit kommt, sollte das ja passen. Also 0-60 wäre damit z.b. halt nicht messbar.
Folgendes kam bei mir raus:

0-100 = 5,66 Sek ( schwierig zu dosieren. Mit Traktionskontrolle 6,02 Sek )
100-140 = 3,52 Sek
100-200 = 13,38 Sek. Serie waren es 15,9 Sek.
Da merkt man eben, das obenraus der Dampf fehlt. Hatte auf ne 12er Zeit gehofft, aber bei dem abfallenden Drehmomemt kann man das knicken. Je länger ich ausdrehe, desto länger dauert es die Zielgeschwindigkeit zu erreichen. Optimaler Schaltpunkt sind 5500 U/min, wie ich ja schon sagte. So kamen die besten Werte raus.

Foto1: 0-100
Bild

Foto 2: 100-140
Bild

Foto 3: 100-200
Bild
Turnier_blue
K&N Kit 4000 ohne Stopfen + Ansaugschnorchel + Samco Schlauch, RS Kerzen
H&R Spurplatten VA30 / HA40
Wagner LLK + 3"Downpipe mit 200 Zeller, AGA Serie aber ohne Engstellen
Upgrade Lader von Puma Schmiede

wald
ST Junkie
Beiträge: 222
Registriert: Mo 24. Dez 2018, 09:19
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Polar Silber
Leistung: 250
Baujahr: 14. Nov 2017
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von wald » Mo 14. Okt 2019, 15:41

Wenn es mal geht, mach doch bitte die 100-140 einmal im dritten und ein mal im vierten. (oder zwei drei mal pro).

Wenn das im vierten schneller ist, dann stimmt deine Leistungskurve nicht.. Der unterschied von nur 2,5 Sekunden 100-200 zur Serie ist ja nun auch wirklich ein Witz! 80PS mehr und eine theoretisch schönere Leistungskurve müssten in einem weit aus besseren 100-200 Zeit resultieren als nur 2,5 sekunden schneller..

JoschiST250
ST Experte
Beiträge: 816
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 10:16
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 330
Baujahr: 0-10-2013
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von JoschiST250 » Mo 14. Okt 2019, 17:01

Fixiere dich mal nicht so sehr auf die PS. Das Drehmoment fällt deutlich ab zwischen 3500 und 4500. Und das merkt man deutlich. Mit steigender Drehzahl wird der Vortrieb immer langsamer. Das ist ja normal so bei fallendem Drehmoment.
Den Test mit 100-140 kannste doch selber machen. Fahr mal im 3. Gang 100 und schau auf die Drehzahl. Waren glaub ich was bei knapp über 3000. Wenn du jetzt im 4. Gang anfängst, bist ja bei unter 3000. Da geht erst Recht weniger, bis man in den Bereich kommt, wo Kraft anliegt. Zudem ist das Übersetzungsverhältnis ja länger als im 3. Gang.
Ich hab auch bei der Abstimmung darum gebeten, unter 3000 eben nicht so viel Kraft zu haben.

Wo liegen denn die anderen so 100-200 mit welcher Leistung? Brauchte denn der ST MK3 Serie nicht länger als 16 Sek 100-200 Serie? Meiner ging Serie ja schon gut für die Leistung.
Is hier einer Serie unterwegs?
Gem. dem Video liegt ein Serien ST MK3 bei rund 18 Sek???
https://youtu.be/my9Cw9EtYjs

Hier sind es sogar um 20 Sek...
https://youtu.be/bSxObhLeyv4
Zuletzt geändert von JoschiST250 am Mo 14. Okt 2019, 17:34, insgesamt 1-mal geändert.
Turnier_blue
K&N Kit 4000 ohne Stopfen + Ansaugschnorchel + Samco Schlauch, RS Kerzen
H&R Spurplatten VA30 / HA40
Wagner LLK + 3"Downpipe mit 200 Zeller, AGA Serie aber ohne Engstellen
Upgrade Lader von Puma Schmiede

wald
ST Junkie
Beiträge: 222
Registriert: Mo 24. Dez 2018, 09:19
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Polar Silber
Leistung: 250
Baujahr: 14. Nov 2017
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Upgrade Lader von Puma Schmiede verbaut und abgestimmt

Beitrag von wald » Mo 14. Okt 2019, 17:32

Ich werde es mal testen. Komme aber leider nicht vor dem Wochenende dazu..

Ich kann mich nur nochmal wiederholen. Der Vortrieb kommt durch die PS. Die PS (über das Drehzahlband) sind alles was zählt..
Ich Versuche es nochmal zu erklären:
Angenommen du hast durch das ganze Drehzahlband von 2000-6000 zB 200PS dann ist es egal in welchem Gang du dich befindest. Du wirst ständig die gleiche Beschleunigung und somit die gleiche Zeit (zB 100-200) haben! Das ist Physik, das sind die Gesetze auf unserer Erde.
Gleichzeitig wird dein Drehmoment stetig fallen, da die Leistung mit steigender Drehzahl hoch geht. (Wir erinnern uns, Leistung gleich Drehmoment Mal Drehzahl mal zwei Pi).. nochmal, das ist Fakt. Wenn dein Fahrzeug vor 5500 schneller ist, als danach, dann stimmt deine gemessene Leistungskurve auf dem Prüfstand nicht mit der reellen Leistungskurve deines Motors überein. In der gemessenen hast du nämlich die meiste Leistung zwischen knapp über 4000 bis in den Begrenzer (6800?).

Ich möchte nicht sagen, dass du unrecht hast.. aber dann ist eben die Leistungsmessung Quatsch.

Gesendet von meinem ONEPLUS A6000 mit Tapatalk

Antworten