Bremse / Bremsanlage ST MK3

Alles rund ums Thema Motoren-Tuning, Performance, Fahrwerk, etc.
Benutzeravatar
Fireball
ST FAN
Beiträge: 33
Registriert: So 13. Nov 2016, 10:31
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 185
Baujahr: 24. Mai 2016
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von Fireball »

Kurze Rückmeldung meinerseits:

Die 180.1mm Bremsbeläge waren die richtigen
Benutzeravatar
mc.shorty
ST Experte
Beiträge: 913
Registriert: Sa 3. Sep 2016, 16:05
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Weiß
Leistung: 250+
Baujahr: 7. Mai 2015
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von mc.shorty »

Welche Beläge kann man denn für die OEM Scheiben empfehlen? Mein TÜVer meinte das die Beläge noch Max. 10tkm nutzbar sind.
#R-Sport Pro, Forumsedition ShortShifter, HFSeries Intake + SF Hoses, K&N Filter, BullX 3“ Downpipe
Stratified Flash Tune
Benutzeravatar
stffords
ST Freak
Beiträge: 115
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 19:12
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Grau
Leistung: 185
Baujahr: 8. Sep 2015
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von stffords »

Habe heute meine Bremsbeläge gewechselt...Hab davor gar nicht mehr im Kopf wie das War mit dem Pedal...

Nun ist es so im Stand, nach dem Starten des Motors so,das das Bremspedal sich bei gleichem Pedaldruck immer weiter durchdrücken lässt... Kenne das nur von Mercedes..
Gibt es bei Focus auch keinen festen Druckpunkt im Stand bei Bremskraft Unterstützung? Oder habe ich ein Leck... Bremsflüssigkeit wird im Behälter nicht weniger evtl HBZ defekt???


Danke
Benutzeravatar
Invincible
ST King
Beiträge: 1322
Registriert: Di 3. Apr 2018, 16:35
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: Irgendwo vorhanden
Baujahr: 2. Okt 2013
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von Invincible »

Hat meiner leider auch. Ist scheinbar so. Gefällt mir aber auch nicht - wäre mir lieber wenn es nur bis Punkt X ginge und danach dann fest ist, auch wenn ich den Druck aufrecht erhalte.
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe - Walter Röhrl

K&N57i / Airtec LLK / Bastuck DP mit 200 Zellen Metallkat / Bastuck AGA / Mountune Shortshifter / H&R Federn 25mm / Tuned by Stratified
TimoHipp
ST FAN
Beiträge: 15
Registriert: Sa 3. Aug 2019, 10:08
Fahrzeug: Focus ST MK3
Leistung: 184kw
Baujahr: 5. Jan 2018
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von TimoHipp »

wenn der Motor aus ist und du ein paar mal Pumpst, muss das Pedal ganz hart werden und der Druckpunkt ist ganz weit oben. Hier darf man das Pedal nicht bis aufs Bodenblech drücken dürfen. Sonst ist was undicht.

Wenn das Pedal dann hart ist, und man den Motor startet, geht das Pedal etwas weiter runter und ist auch nicht mehr so hart.
das ist normal.

Nachdem Belag wechsel, sollte man erst ein paar mal das Bremspedal durchdrücken ,das sich die Beläge und auch die Kolben anlegen. Danach sollte dann alles wieder so sein wie vorher. Wenn alles richtig gemacht wurde.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen

Timo
Benutzeravatar
stffords
ST Freak
Beiträge: 115
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 19:12
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Grau
Leistung: 185
Baujahr: 8. Sep 2015
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von stffords »

Hi danke für die schnelle Rückmeldung 👍

Nein das Pedal lässt sich nicht bis zum Boden durchdrücken...

Es ist nur so das wenn mann 2-3mal pumpt und dann 1/3 rein drückt gibt es ganz leicht nach... Nicht viel aber etwas, also wenn ich es 5min. Mit aller Gewalt drücken würde, würde es weiter gehn..

Ich vermute es sind die Kunststoffschläuche und das Pad auf der Belag Rückseite das etwas nach gibt... Ich werden mal 200km mit Vorsicht fahren und dann sehen wie es sich entwickelt udn mal alles eingefahren ist... Hätte ich es bloß vor ausbau der alten Beläge gestetstet gaehn_ern


Hatte mal ein Fahrzeug ohne ESP nur ABS und Stahlflex Schläuche mit Ferodo DS Belägen Druckpunkt war immer 100% der selbe... Habe vllt mich an dieses zu fixiert...


Und soviel ich weiß hat mercedes ein System das bei vollbremsung das Pedal mechanisch noch weiter nach unten zieht...


Evtl habe ich den Fehler gemacht den HBZ beim Kolben anlegen das erstmal an die Beläge ganz durchgedrückt.. Aber normal wenn er defekt ist geht das Pedal immer bis zum Bodenblech durch
Benutzeravatar
stffords
ST Freak
Beiträge: 115
Registriert: Mo 6. Jan 2020, 19:12
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Grau
Leistung: 185
Baujahr: 8. Sep 2015
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von stffords »

Nach dem Einfahren hat sich der Druckpunkt deutlich verfestigt... Und Bremspedal hält den Druck am selben Punkt.
Ich_weiss_st
ST FAN
Beiträge: 4
Registriert: Do 24. Sep 2020, 00:12
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Grau
Leistung: 200+
Baujahr: 24. Nov 2016
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von Ich_weiss_st »

Hey,
Könnt ihr mir ein paar Coole Bremsscheiben empfehlen?
Abgesehen von Qualität sollten die scheiben auch ein Cooles Muster haben oder gelocht sein.
Dazu hätte ich noch gerne Ceramic Beläge..

Über Infos würde ich mich freuen!
Danke
Benutzeravatar
STGeorge
ST King
Beiträge: 1666
Registriert: Do 10. Apr 2014, 10:50
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: weiß
Baujahr: 0-11-2012
Wohnort: Fellbach
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 382 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von STGeorge »

Heute wollte ich den vielleicht letzten warmen Tag dieses Jahr nutzen um mal wieder meine Beläge vorne zu wechseln. Beim Tausch auf Winterräder ist mir aufgefallen, dass die vorne links schon ziemlich nah an der Grenze sind. Also neue bestellt. Hab mich ein bisschen umgeschaut, aber hab mich dann einfach wieder für die gelben EBC entschieden. Der Preis bei CM Performance ist im Vergleich gut, haben ne Freigabe und auch der etwas höhere Reibwert passt für mich. Und gekommen sind sie auch recht schnell.
Also ran ans Auto, rechte Seit Rad runter und erstmal nicht schlecht gestaunt: ich hab den Sattel runter genommen um ganz sicher zu sein, aber da sind die Beläge gerade mal knapp an der Hälfte der Belagdicke, während die linken nur noch ein paar Millimeter haben. Ich hatte schon immer den Eindruck, dass links der Verschleiß etwas höher ist, aber das ist echt auffällig. Die Scheiben sind ok und gleich verschlissen, auf dem Bremsenprüfstand beim TÜV hat man nichts besonderes gesehen, auch beim (normalen) Fahren merk ich nichts. Dass er beim harten Bremsen aus hoher Geschwindigkeit nicht mehr ganz stabil geradeaus fährt hab ich immer auf Straßenunebenheiten geschoben und darauf, dass er halt hinten etwas leicht wird. Ist normal oder?

Jetzt gibt es ja die üblichen Verdächtigen, die eine ungleiche Abnutzung/Belastung der Bremsen verursachen könnten. Als erstes dachte ich an Luft im System, habe vor paar Monaten Flüssigkeit getauscht (Werkstatt), aber die Beläge sind schon länger drin. Die Bremszangen mach ich immer gut sauber und Sorge für Leichtgängigkeit, nach bestem Wissen und Gewissen.
Aber vielleicht überseh ich was? Hat jemand noch eine Idee was sowas verursachen kann? Ich hab erstmal beschlossen die alten Beläge noch ein bisschen drin zu lassen, bis Januar/Februar gehn die noch (wenn ich weniger bremse 0187.gif ) Ich hab nur wenig Lust mir bis dahin nur auf Verdacht neue Bremssättel zu kaufen.
Benutzeravatar
Invincible
ST King
Beiträge: 1322
Registriert: Di 3. Apr 2018, 16:35
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: Irgendwo vorhanden
Baujahr: 2. Okt 2013
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 203 Mal

Re: Bremse / Bremsanlage ST MK3

Beitrag von Invincible »

Liegt mit Sicherheit an unserem "tollen" Brems-Eingriff Pseudo Sperrdifferential. Ist zumindest bei unserem ST der Hauptverdächtige für ungleiche Abnutzung der Bremsbeläge.
Einfach immer mit Traktionskontrolle "Aus" fahren dann rubbelt das System die Beläge nicht so runter.
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe - Walter Röhrl

K&N57i / Airtec LLK / Bastuck DP mit 200 Zellen Metallkat / Bastuck AGA / Mountune Shortshifter / H&R Federn 25mm / Tuned by Stratified
Antworten