Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Alles rund ums Thema Motoren-Tuning, Performance, Fahrwerk, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Invincible
ST King
Beiträge: 1172
Registriert: Di 3. Apr 2018, 16:35
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: Irgendwo vorhanden
Baujahr: 2. Okt 2013
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von Invincible » Fr 13. Sep 2019, 21:54

Ich hasse es wenn Firmen nur eine kack Facebook Page haben statt ner richtigen Seite.
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe - Walter Röhrl

K&N57i / Airtec LLK / Bastuck DP mit 200 Zellen Metallkat / Bastuck AGA / Mountune Shortshifter / H&R Federn 25mm / Tuned by Stratified

JoschiST250
ST Experte
Beiträge: 826
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 10:16
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 330
Baujahr: 0-10-2013
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von JoschiST250 » Fr 13. Sep 2019, 22:14

Mag ich auch nicht. Kann doch nicht das Problem sein, ne Homepage zu erstellen. Aber wer weiß was bei denen los ist.
Ich stehe mit Chris von Beast Factory in Kontakt. Er meint das mehr als 345 PS nicht vertretbar sind, wegen der Haltbarkeit. Da war ich schon enttäuscht. Wieso bietet Puma Schmiede einen 380 PS Lader an, wenn das nicht ohne Umbauten am Motor machbar ist? Ich werde nächste Woche mal versuchen Chris ans Telefon zu bekommen und das mal genauer mit ihm zu besprechen. Die sind ja nur nen Sprung von mir entfernt. Für alle die es interessiert, ich bin da dran. Mal sehen was da raus kommt. Wenn das Ergebnis mit 340 PS auch gut ist, dann soll mir das Recht sein.
Bin halt nur enttäuscht, das 380 Ps dran stehen, nun aber nicht mal 350 Save drin sind und der original Lader auch bis um 300 PS kann. Wenn am Ende „nur“ 330 PS raus kommen sollten, währe das schon hart für den Lader samt Umbau.
Turnier_blue
K&N Kit 4000 ohne Stopfen + Ansaugschnorchel + Samco Schlauch, RS Kerzen
H&R Spurplatten VA30 / HA40
Wagner LLK + 3"Downpipe mit 200 Zeller, AGA Serie aber ohne Engstellen
Upgrade Lader von Puma Schmiede

Benutzeravatar
Invincible
ST King
Beiträge: 1172
Registriert: Di 3. Apr 2018, 16:35
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: Irgendwo vorhanden
Baujahr: 2. Okt 2013
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von Invincible » Fr 13. Sep 2019, 22:38

Das überrascht dich?
Der Lader von Pumaschmiede bzw. Auch andere bearbeitete K03 schaffen vielleicht mehr als 350 oder 360 PS wenn man sie bis zum letzten ausquetscht.
Nützt nur nix wenn die Spritzufuhr bei ca. 350 PS die Grätsche macht, der Lader heisst läuft wie Sau und es dir infolge der thermischen Überlastung und unzureichender Kühlung durch eine nicht vorhandene Zusatzeinspritzung die Kolben killt.
330 - 350 max halte ich für vertretbar, mehr aber erst mit Zusatzeinspritzung.
Ich habe mich auch ne zeitlang für son hybrid turbo interessiert, aber letztlich bin ich zu dem Schluss gekommen, dass wenn dann lieber gleich n Garrett GTX2863R. Kostet effektiv kaum mehr, hat aber nicht die Limitierungen des K03 Systems die leider auch beim hybrid Lader nicht behoben werden (zu kleines Gehäuse)
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe - Walter Röhrl

K&N57i / Airtec LLK / Bastuck DP mit 200 Zellen Metallkat / Bastuck AGA / Mountune Shortshifter / H&R Federn 25mm / Tuned by Stratified

Benutzeravatar
KaScHdEn
ST Junkie
Beiträge: 377
Registriert: Do 16. Okt 2014, 20:56
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: 250
Baujahr: 27. Mai 2014
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von KaScHdEn » Fr 13. Sep 2019, 22:44

Halt uns bitte aufjedenfall auf dem Laufenden. Ich hab Ja quasi genau den gleichen Lader und will das gleiche Programm machen.

Hast du ihm gesagt, dass der Ladervon der PumaSchmiede ist?

Dass da keine 380ps raus kommen, war mir klar. Wenn 340-345ps raus kommen, und das mit dem Serien-Block sauber läuft, bin ich schon absolut zufrieden. Ich rechne aber eher mit um die 330ps

JoschiST250
ST Experte
Beiträge: 826
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 10:16
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 330
Baujahr: 0-10-2013
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von JoschiST250 » Sa 14. Sep 2019, 02:43

Das ich den Upgrade Lader genommen habe, lag definitiv am Preis. Der 28er Lader kam bei meiner Suche irgendwas um 2500€. War ja Anfang diesen Jahres, als ich die Idee hatte. Die Frage ist jetzt für mich: machen 20 PS ( im schlimmsten Fall ) merklich was aus? Ich hätte ja gern 350 PS. Wenn nun 330 PS ebenfalls ordentlich obenraus anschieben, dann ginge das ja.

Zum 28er Lader: klar der kann deutlich mehr Dampf. Aber dann reicht doch hier ebenfalls nicht die Spritmenge?

Mein „Problem“ ist, dass ich den Wagen noch 3 Jahre habe und dann wird er verkauft. Noch mehr umzubauen um 350+ PS zu haben, macht keinen Sinn bei mir. Ich gehe in 3 Jahren auf mehr Hubraum und mehr Leistung. ( Shelby GT 500, Bj. 2013 )
Nun habe ich das mit dem Upgrade Lader angefangen und will das auch zu Ende bringen. Muß aber haltbar bleiben. „Auf Teufel komm raus“ ist nicht das Ziel. Nach vorne soll er aber dennoch gehen. Aktuell fehlt
mir grad obenraus die Agressivität vom Motor. Aber um das Einschätzen zu können, bleibt mir nur der Versuch. Selbst wenn es nur 330 PS werden, wird der schon deutlich besser gehen als Serie. Die K04 Abgasturbine in dem Upgrade Lader wird obenraus mehr Leistung entwickeln als mit dem Serienlader machbar ist.

Ja, hab ihm gesagt welchen Lader ich rumliegen habe. Hab ihm auch den Link zur Seite geschickt. Das keine 380 PS so einfach drin sind, wusste ich auch. Da war wohl die Grenze bzgl. Spritmenge ( Benzinpumpe am Ende ).
Könnte man ja beheben. Größere Pumpe + Düsen und fertig???? Nur da kommst ja vom Hölzchen aufs Stöckchen. Ich will mal mit Chris reden und mir das genau erklären lassen. Die haben wohl schon nen Renn ST MK3 fertig gemacht und kennen div. Upgrade Lader von Puma Schmiede und Loba bei 4 Zylindern. Da muß ich auf deren Urteilsvermögen vertrauen.
Turnier_blue
K&N Kit 4000 ohne Stopfen + Ansaugschnorchel + Samco Schlauch, RS Kerzen
H&R Spurplatten VA30 / HA40
Wagner LLK + 3"Downpipe mit 200 Zeller, AGA Serie aber ohne Engstellen
Upgrade Lader von Puma Schmiede

JoschiST250
ST Experte
Beiträge: 826
Registriert: Mo 22. Mai 2017, 10:16
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 330
Baujahr: 0-10-2013
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von JoschiST250 » Sa 14. Sep 2019, 03:55

Hab da was gefunden... hat einer was von Dingen verbaut?

https://cm-performance.de/drosselklappe ... .html?c=17

https://cm-performance.de/mountune-dros ... .html?c=17

https://cm-performance.de/ansaugkruemme ... .html?c=17

Nur falls einer gar nix davon hält.... ich habe den glatten Ansaugschlauch zwischen Luffi und Air Intake Rohr drin und nur dadurch wurde die Beschleunigung deutlich gleichmäßiger. Sieht man auch an meinem Diagramm. Kosten sind ja überschaubar, bis auf den Ansaugkrümmerspacer.....Was denkt ihr? Sind da wirklich 10 PS drin? Eine Beruhigung der Luft seh ich ein, aber wie kommen da 10 PS zustande?

Und noch was: deren Upgrade Lader hat den gleichen Text wie der bei Puma Schmiede.
https://cm-performance.de/hybrid-turbol ... st250.html

Ich stöbere grad mal so durch und da ist mir das aufgefallen:
https://cm-performance.de/drosselklappe ... .html?c=17
Habe bei meinem anderen Focus MK2, 2.0l Sauger mit 145 PS eine größere DK verbaut und der geht deutlich besser. Kein Witz. Aber bringt das bei nem Turbo auch wirklich was? Der Turbo drückt doch so oder so Luft rein. Beim Sauger isses ja anders. Die „Saugkraft“ kann nicht einfach so verändert werden, außer man vergrößert die Ansaugung. Kennt sich da einer von euch aus?
Turnier_blue
K&N Kit 4000 ohne Stopfen + Ansaugschnorchel + Samco Schlauch, RS Kerzen
H&R Spurplatten VA30 / HA40
Wagner LLK + 3"Downpipe mit 200 Zeller, AGA Serie aber ohne Engstellen
Upgrade Lader von Puma Schmiede

Benutzeravatar
Invincible
ST King
Beiträge: 1172
Registriert: Di 3. Apr 2018, 16:35
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: Irgendwo vorhanden
Baujahr: 2. Okt 2013
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von Invincible » Sa 14. Sep 2019, 11:08

Die spacer an sich machen eher wenig aus denke ich.
Die Drosselklappenspacer mit Port jedoch sind prima für eine Zusatzeinspritzung.
Größere Drosselklappe kann schon was bringen, auch beim Turbo weil die Luft dann leichter durch gedrückt werden kann. Hier passt beispielsweise der vom Mustang 2.3 EB.

Die Idee mit größerer Pumpe und düsen wird leichter nicht funktionieren, da es keine größere Pumpe gibt die passt. Wenn dann müsstest du custom was bauen lassen und das kostet.

Der Garrett Lader mag teurer sein, ist aber ein in sich ausgeglichenes system was bekanntermaßen funktioniert. Die hybrid Lader sind eher nicht so toll, da ja nur das Turbinen- und das Verdichterrad vergrößert werden, das Gehäuse aber die Größe beibehält. Die sind aber eigentlich zu klein für die ganze Sache.
Ich glaube schon dass du so 340 PS hinkriegen wirst. Und ja, ich glaube auch dass man den Unterschied zum normalen Lader deutlich merken wird.
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe - Walter Röhrl

K&N57i / Airtec LLK / Bastuck DP mit 200 Zellen Metallkat / Bastuck AGA / Mountune Shortshifter / H&R Federn 25mm / Tuned by Stratified

Benutzeravatar
mc.shorty
ST Experte
Beiträge: 876
Registriert: Sa 3. Sep 2016, 16:05
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Weiß
Leistung: 250+
Baujahr: 7. Mai 2015
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von mc.shorty » Sa 14. Sep 2019, 15:16

Bitteschön invincible.

Größere Pumpe
#R-Sport Pro, Forumsedition ShortShifter, HFSeries Intake + SF Hoses, K&N Filter, BullX 3“ Downpipe
Stratified Flash Tune

Benutzeravatar
Invincible
ST King
Beiträge: 1172
Registriert: Di 3. Apr 2018, 16:35
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: Irgendwo vorhanden
Baujahr: 2. Okt 2013
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von Invincible » Sa 14. Sep 2019, 15:27

Ah, okay wusste ich nicht dass es da doch was gibt.
Aber der Preis... Alter vadder, dann lieber ne snow performance stage 3 WMI mit eigenem Tank. Die kostet mit Einbau noch weniger als die Hälfte!
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe - Walter Röhrl

K&N57i / Airtec LLK / Bastuck DP mit 200 Zellen Metallkat / Bastuck AGA / Mountune Shortshifter / H&R Federn 25mm / Tuned by Stratified

Benutzeravatar
STGeorge
ST King
Beiträge: 1536
Registriert: Do 10. Apr 2014, 10:50
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: weiß
Baujahr: 0-11-2012
Wohnort: Fellbach
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 357 Mal

Re: Der "Leistungssteigerung" Diskussions Thread

Beitrag von STGeorge » Sa 14. Sep 2019, 21:17

Spacer an der Drosselklappe und auch den großen Spacer direkt am Ansaugtrichter kannst sein lassen, bringt gar nichts. Ich fahr seit Jahren damit rum und würde behaupten dass das mehr oder weniger ein Gimmick ist (würde ich nicht nochmal kaufen, aber wenn´s halt mal drin ist...). Eigentlich ist der Sinn das Volumen der Ansaugung zu erhöhen, das müsste dann auch so programmiert werden. Aber der Effekt ist nahezu null, die Prüfstandstoleranz ist sicher größer als das was da raus kommt. Was zumindest für das schnellere Ansprechverhalten was bringen soll ist eine größere Drosselklappe wie von Invincible oben erwähnt. Die ist ein paar mm größer und lässt demzufolge mehr durch, muß halt auch abgestimmt werden.

Größere Düsen bringen beim Mk3 nichts, weil die Schwachstelle die Pumpe ist. Mehr Sprit geht am einfachsten mit Zusatzeinspritzung, die stärkere Pumpe kostet noch mehr, siehe Link oben.

Der Hybrid von CM Performance ist genau der von Pumaspeed. Dass da 360PS oder mehr angegeben werden ist reines Marketing, ich glaube keinem Diagramm wo das raus kommt. Selbst wenn es wirklich erreichbar wäre wäre das sicher der schnellste Weg den Turbo ins Jenseits zu befördern (oder dessen Einzelteile in den Motor zu blasen, dann hast Spaß 0197.gif ). Werte anderer die schon einen Hybrid drin haben liegen alle um die 330-340PS. Mehr ist halt nicht. Die Grenze der Serienspritpumpe liegt aber wohl etwas höher (laut den Amis irgendwo bei 360-370PS), mit dem Hybrid wirst es nicht ausreizen können und eine Zusatzeinspritzung bringt daher auch nichts.

Ich habe mich auch lange mit dem Thema Hybrid oder GTX befasst, habe sogar nen Tauschlader besorgt. Inzwischen find ich aber dass meiner eigentlich ziemlich gut geht und ich nicht wirklich mehr brauche (wo kann man das denn noch einigermaßen risikofrei fahren?). Ein GTX ist auf jeden Fall ein gutes Stück teurer zusammen mit Zubehör, und natürlich illegal und als solcher auch erkennbar. Ein Hybrid ist praktisch unsichtbares Tuning und für rund 40 bis 50PS mehr (bei meinem) das Geld schon wert finde ich. Das bringt mehr als alles andere zusammen was ich bisher reingesteckt habe. Ich hab auch auf dem Treffen (R.I.P.) mit einem gesprochen der den ganz frisch drin hatte, und er war begeistert und meinte er würde es sofort wieder machen.

Wie gesagt, eigentlich brauch ich den nicht. Aber noch geistert mir der Gedanke im Kopf rum und wenn mir mal der Pelz juckt besorg ich mir doch noch einen 0190.gif Hab mir verschiedene angesehn die es da gibt, z.B. von TTE (TheTurboEngineers), TTH(TurboTechnikHamburg), Loba... und eben Pumaspeed. Was mich irritiert ist die große Preisspanne, es geht bei Ebay von rund 900€ los bis zu 1800€ und es ist nicht wirklich erkennbar was die Unterschiede sind/sein sollen. Aber wenn dann würde es für mich wohl der von CM werden. Auf jeden Fall ist ein Zubehör Wastegate wichtig was rund 200€ extra kostet, bei dem von CM steht "verstärkte Druckdose", was hoffentlich eine von Turbosmart ist und nicht nur eine stärkere Feder in der Seriendose.

Wenn 340PS aus dem Hybrid nicht genug sind und du nochmal die letzten 20-30PS obendrauf brauchst hilft nur noch Zusatzeinspritzung, große Düsen und E50 Sprit. Oder: radikal auf E85 umsteigen. Dann braucht er zwar 20l/100km aber geht aber wie die Post - und duftet dabei gut. 0197.gif

Antworten