Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Anleitungen, Selfmades und Erfahrungsberichte
Benutzeravatar
qurrY
ST FAN
Beiträge: 19
Registriert: Do 7. Mai 2020, 14:17
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Weiß
Leistung: 280
Baujahr: 29. Apr 2020
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von qurrY » Mi 13. Mai 2020, 23:51

Ich konnte in der Suche keinen entsprechenden Thread finden, also starte ich mal einen Erfahrungsaustausch (hauptsächlich für/unter Neukunden). Falls es sowas schon gibt: I'm sorry :D

So ein Thread könnte interessant sein, wenn man vor der Bestellung eines Neuwagens steht (z.B. Ausstattungspaket-Wahl).

Habe erst 600 km auf der Uhr und entdecke noch jede Menge neue Sachen (die ich dann hinzufügen werde), aber ein paar Dinge hab ich schon festgestellt. Bin gespannt, ob ihr meine Meinung teilt oder welche anderen Dinge ihr nocht entdeckt habt.


Positiv:

- Motorkultur! Das Ding läuft wirklich stark und drehfreudig. Macht Laune, selbst beim Einfahren mit max. 4000 rpm :)
Aktuell ist der Verbrauch zwar noch ziemlich hoch fürs gemütliche fahren, aber das gibt sich sicherlich nach 2-3000 km.

- Recaro-Sitze: super bequem und nicht zu eng! Beifahrersitz auch elektrisch verstellbar, obwohl im Kaufvertrag "mechanisch" steht. Soll mir recht sein ;)

- Ambientebeleuchtung mit Farbwahl: klasse, so kann man den Innenraum irgendwann umdekorieren, wenn man sich dran gewöhnt hat. Neutral sehe ich dabei, dass gewisse Lichter (z.B. Klima) immer im Ford-Türkis strahlen. Da hätte man ggf. konsequent sein sollen, sind ja nicht soooo viele Farben.

- Abstandstempomat und Schilderkennung funktionieren deutlich besser als gedacht. Die Systeme liebe ich jetzt schon :D

- Das HUD ist ebenfalls genial - unbedingt mitbestellen! Ich würde mir da zwar gerne noch die ein oder andere Info drin wünschen (z.B. nen kleinen Drehzalmesser), aber auch so ist es eine enorme Bereicherung bei der Fahrt - immer den Blick auf die Straße.

- die ganze Systematik im Laderaum (Turnier) ist gut durchdacht und mit Netzen aus dem Zubehör kann man die untere Ladefläche auch sinnvoll und ohne klappern nutzen (z.B. für Werkzeug, Reiniger, usw). Ich glaube, ich habe bis jetzt noch nie nen Kofferraum gelobt :D

- das intelligente LED-Licht. Alter Schwede. Hatte vorher adaptives Bi-Xenon, aber das hier ist nochmal ne ganz andere Liga. Wie es halt Kreisverkehre vorher erkennt und ausleuchtet. Sprachlos.

- das dynamische Getränkehalter-System. Einfach, aber genial. Muss erwähnt werden!

- die Versicherung ist (noch) echt günstig. Ich dachte zunächst, mein Berater hätte Voll- mit Teilkasko verwechselt: die Vollkasko ist günstiger als Teilkasko bei meinem alten GTI.

- Das Fahrwerk (Turnier, also nicht elektronisch geregelt) ist ein Traum! Bretthart (härter als das B12 in meinem GTI), trotzdem irgendwie auch komfortabel. Taste mich gerade an den Grenzbereich in Kurven ran, scheine aber noch recht weit davon entfernt zu sein :D

- die Bremsen sind bissig, aber trotzdem butterweich und fein zu dosieren. Gefällt mir!

- automatisches Gasgeben beim rückwärts rangieren - Fuß kann auf der Bremse bleiben, find ich sinnvoll


Negativ:

- Frontscheibenheizung: die Fäden sind manchmal deutlich sichtbar und schränken die Sicht ein. Der Fokus ( 0197.gif ) meiner Augen wechselt dann immer von lang auf kurz und zurück. Würde ich nicht mehr bestellen. Blöd nur, dass in dem Paket die Sitzheizung drin is (Lenkrad is nice, kann man aber drauf verzichten).

- SYNC wird mächtig heiß (insbesondere die Rückseite), wenn man es bedient. Ich schätze, die CPU sitzt im Display...

- keine automatische Verstellung des rechten Spiegels bei Rückwärtsgang. Das fand ich genial an meinem alten VW. Falls es das beim Focus gibt: bitte klärt mich auf! danke_2

- Soundgenerator nicht einstellbar - klingt im Sportmodus viel zu künstlich, zumal die AGA ja nun wirklich nen tollen (echten) Sound zaubert. Den würde ich gerne ein wenig einbremsen, wenn ich könnte.

- FordPass-App: stürzt ständig ab, fast ausschließlich sinnlose Funktionen. Wie wärs mit: Soundgenerator-Einstellungen? Fenster schließen/öffnen? Tiefergehende Sound-Einstellungen B&O? Da gibts hunderte Möglichkeiten, die App hat massives Potential.

- Sitzneigung nicht einstellbar (elektrische Recaro ST). Passt zwar für mich sehr gut, aber das wäre sicherlich n Mehrwert.

- Fahrzeugeinstellungen der MFA sind nicht im SYNC einstellbar. Ich verstehe absolut nicht, warum man sich mit dem "OK-Knopf" da durchwurschteln muss....

- kein Motorhaubendämpfer. Warum? xD

- das Handschuhfach bzw. der Deckel. Entweder fehlt da bei mir was...oder das is wirklich ne Frechheit. Wackelig, ungedämpft, schließt nur mit etwas mehr Druck. Nope.

- Spurhalteassistent vibriert im Lenkrad, nicht im Sitz (was ich sinnvoller und angenehmer finde). Werd ich wohl nie nutzen.

- MyView: warum kann ich mir nicht nur Öltemperatur und Ladedruck mit dem schönen Zeiger-Design anzeigen lassen? :(
Zuletzt geändert von qurrY am Do 21. Mai 2020, 15:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MariusG
ST Profi
Beiträge: 663
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 22:53
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Tropical Orange
Leistung: 280
Wohnort: Konradsreuth
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von MariusG » Do 14. Mai 2020, 08:03

Hab zwar meinen nicht neu gekauft, kann aber dennoch hier meine Sicht schildern.

Positiv:
- Motor
- Verbrauch
- B&O-Soundsystem (unbedingt mit bestellen)
- Performance-Paket (unbedingt mit bestellen)
- meine Farbe doppeldaumen1 (Tropical-Orange)
- Sitze (für mich wesentlich besser und bequemer als im Mk3 ST aber das ist denke ich Geschmackssache!)
- Platz!!! Das Auto ist im Innenraum deutlich größer geworden als mein Vorgänger, vor allem hinten extrem spürbar)
- Fahrwerk allgemein, ein Traum, wie immer bei Ford. Auch mit Federn (H&R oder Eibach) noch fahrbar, somit auch besser als beim Vorgänger
- Die Haptik und das Feeling des Autos geht sehr stark in Richtung Mk3 RS
- Die Bremsen! Er nimmt dem Mk3 deutlich Meter ab, obwohl er sogar schwerer ist

Negativ:
- Es gibt einige knarzende Stellen im Auto, was sehr viele Leute auch bemängeln (entweder an der B-Säule, in der Fahrertür, in Verbindung mit dem B&O-Soundsystem, durch Vibrationen oder wie bei mir, vorne links an der A-Säule)
- HUD (ich habe mich riesig darauf gefreut, nach ein mal benutzen, habe ich es direkt wieder deaktiviert. Es fährt eine kleine Scheibe raus und für mich ist das nichts, behindert mich mehr, als das es mir hilft aber das ist natürlich auch wieder Geschmackssache)
- SYNC 3 ist gut finde ich, nur bräuchte es einige Performance-Updates. Es hat sehr oft "Kaltstartträgheit". Da kommt aber bestimmt einiges noch in Zukunft, also nur ein kleiner Minuspunkt
- Die Front könnte meiner Meinung nach etwas mehr Aggressivität vertragen

Mehr gibt es für mich nichts negatives und beim positiven würden mir bestimmt noch einige Punkte einfallen aber es ist ziemlich genau 8:00 morgens und ich brauche erstmal einen KAFFEE!!! gaehn_ern

Abschließend:
Für mich ganz klar eine Kaufempfehlung, wenn einem natürlich das neue Außendesign gefällt. Technisch gesehen ein super Auto in Verbindung mit dem Motor, der noch einiges an Potential hat. Würde ihn jederzeit wieder kaufen und auch jederzeit wieder in Tropical-Orange. Jetzt mit den neuen Felgen muss ich wirklich zugeben, ich verliebe mich jeden Tag neu in das Auto. Dennoch vermisse ich meinen Mk3 ST manchmal, weil er vorher für mich das perfekte Auto war.
Zuletzt geändert von MariusG am Fr 15. Mai 2020, 08:29, insgesamt 2-mal geändert.
„Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren — außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten.“ - Henry Ford

st_rsschild2

Benutzeravatar
qurrY
ST FAN
Beiträge: 19
Registriert: Do 7. Mai 2020, 14:17
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Weiß
Leistung: 280
Baujahr: 29. Apr 2020
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von qurrY » Do 14. Mai 2020, 11:45

Eine Vibration hab ich tatsächlich auch - bei mir ist es der Haltegriff Fahrerseite, bei etwas lauterer Musik (Bass). Ist natürlich blöd, weils direkt neben meinem Ohr und damit sehr präsent ist. Auf Dauer ist das ein Problem, das gelöst werden muss.

Benutzeravatar
MariusG
ST Profi
Beiträge: 663
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 22:53
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Tropical Orange
Leistung: 280
Wohnort: Konradsreuth
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von MariusG » Do 14. Mai 2020, 12:32

Bei zu viel Bass und Lautstärke hab ich das an der Tür auch, links neben dem Griff unter der "Armablage".
„Ein vernünftiges Auto soll seinen Besitzer überallhin transportieren — außer auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten.“ - Henry Ford

st_rsschild2

Benutzeravatar
FocusST280
ST FAN
Beiträge: 25
Registriert: Mi 27. Nov 2019, 11:57
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Racwrot
Leistung: 280
Baujahr: 2. Jan 2020
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von FocusST280 » Do 14. Mai 2020, 14:52

Hallo,
Also ich denke mal dein 1. Negativ Punkt Frontscheibenheizung wird spätestens im Dezember zum Positiv wechseln.
Dann wirst du die Fäden sicher kaum noch bemerken und beim 1. mal Frost auf der Scheibe es lieben nicht kratzen zu müssen.

Und der Motoreinstellung ist wirklich sehr gut, wesentlich besser als in meinem alten RS MK3, wobei ich auch sagen muss in der Beschleunigung gerade so ab 100 - 200 km/h mir der ST besser gefällt. Empfand den RS da als eher träge .
Auch in der Endgeschwindigkeit tun sich beide nicht viel mein RS fuhr ca.272km/h und auch nur wenn er Lust hatte, der ST jetzt bin verblüfft ist echt schnell bei über 260 km/h (alles Serie außer bei beiden Sportluftfilter und Tacho angaben) noch nicht am Ende weil ich bremsen musste.
Die Bremse ist nach meiner Erfahrung und vergleich nahezu gleich mit der Brembo beim RS, denke da spielt das doch höhere Gewicht vom RS eine größere Rolle.
Ich bin echt mit dem "Rückschritt" vom RS zum ST sehr zufrieden. Außer der Allrad und die etwas giftigere Front beim RS fehlt mir hier echt nichts, ah doch das Fahrwerk, sollte einzeln schaltbar sein nicht nur durch dir Modi´s.

Gruß vom Niederrhein

Benutzeravatar
T.D
ST Junkie
Beiträge: 380
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 19:14
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Frost-Weis
Leistung: 280
Baujahr: 0- 2-2020
Wohnort: Wolfenbüttel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von T.D » Do 14. Mai 2020, 16:33

Bei mir nur Negativ,

-Windgeräusche ab 70km/h aufwärts Links und Rechts bei der Frontscheibe.
- Und Letztens Knarzende Mittelarmlehne

Der Rest Durchaus Positiv egal ob Langstrecke oder Krawall auf der Landstraße für alles Zu Haben doppeldaumen1

Benutzeravatar
qurrY
ST FAN
Beiträge: 19
Registriert: Do 7. Mai 2020, 14:17
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Weiß
Leistung: 280
Baujahr: 29. Apr 2020
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von qurrY » Do 14. Mai 2020, 18:15

Ich werde im Winter berichten, ob ich mit den Fäden der Heizung leben kann ;)

Die Windgeräusche hab ich auch schon wahrgenommen - die halten sich aber in Grenzen und sind bei höherer Geschwindigkeit dann weg. Scheint ne spezielle Verwirbelung zu sein?

Benutzeravatar
qurrY
ST FAN
Beiträge: 19
Registriert: Do 7. Mai 2020, 14:17
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Weiß
Leistung: 280
Baujahr: 29. Apr 2020
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von qurrY » So 17. Mai 2020, 16:02

Wenn ihr voll drauf latscht, schwenkt eure Front dann auch seitlich aus? Luftdruck passt, aber ich dachte an ne fehlerhafte Achsvermessung (so fühlte sich das damals an, nach Farhwerkseinbau im GTI). Bei nem Neuwagen wäre das aber eher ungewöhnlich, schätze ich...

Jedenfalls bleibt er nicht in der Spur und zerrt am Lenkrad, fühlt sich nicht wie normaler Schlupf an - dieses zerren hatte der GTI mit gleicher Leistung an der Frontachse z.B. nicht.

Benutzeravatar
guyincognito
ST FAN
Beiträge: 3
Registriert: Di 7. Apr 2020, 06:21
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Performance Blau
Leistung: 280
Baujahr: 16. Okt 2019
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von guyincognito » Mo 18. Mai 2020, 06:29

Das Ziehen nach rechts oder links bei Vollgas liegt an der elektronischen Differentialsperre. Ist aber nur auf unebenen und schlechten Straßen. Da mußt du das Lenkrad eben mit beiden Händen fest anpacken. Mit einer Hand kann es einen schon ganz schön aus der Spur ziehen.
Ein kleiner Nachteil, aber wenn man es weiß, halb so schlimm. Dafür hast du dann aber zB. beim Abbiegen Megatraktion. Fahr mal mit ordentlich Gas um eine Ecke, einfach Geil. 0190.gif

Benutzeravatar
qurrY
ST FAN
Beiträge: 19
Registriert: Do 7. Mai 2020, 14:17
Fahrzeug: Focus ST MK4
Farbe: Weiß
Leistung: 280
Baujahr: 29. Apr 2020
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Erfahrungsberichte Focus ST MK 4

Beitrag von qurrY » Mo 18. Mai 2020, 21:08

Bzgl. elektr. Sperrdifferential: das hatte der GTI allerdings auch...ich achte mal darauf, ob es wirklich nur auf schlechten Straßen auftritt. Mir gings letztendlich darum, dass es "normal" ist - vielen Dank für die Antwort! :)

Antworten