Kühler Dichter Moly

Anleitungen, Selfmades und Erfahrungsberichte
Antworten
Plumsi13
ST FAN
Beiträge: 33
Registriert: Sa 29. Mai 2021, 13:14
Fahrzeug: Focus ST MK3
Baujahr: 5. Mär 1982
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Kühler Dichter Moly

Beitrag von Plumsi13 »

Ich verliere Kühlwasser jede Woche ca 0,5 L muss ich nachkippen.
Unterm Auto habe ich ein 50 Cent grossen Fleck.
War in der Werkstatt, man sagte, es könnte der Kühler sein.
Aus den Schläuchen tritt das Wasser nicht aus.

Würde nun einen neuen Kühler kaufen.
Die Werkstatt meinte, ich könne es aber auch mit dem Kühler Dichter VON moly versuchen, da bei diesem Mittel nichts dauerhaft verkleben soll.

Was denkt ihr?
Kühler Tausch ca 500 Euro oder kann man es wirklich mit dem Mittel versuchen.
Angeblich ist es nicht vergleichbar mit anderen Kühldichtern von früher.

Was denkt ihr darüber.
Benutzeravatar
Darkling
ST Driver
Beiträge: 82
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 12:33
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 250
Baujahr: 0- 5-2014
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kühler Dichter Moly

Beitrag von Darkling »

Ich würde es nicht mit so nem Zeug probieren (hab allerdings keine Erfahrungen damit).
Du hast deinen Wagen doch noch nicht allzu lange, oder?
War der Kühlwasserverlust von Anfang an?
Wenn du beim Händler gekauft hast, dann hast du ja noch Gewährleistung.
Da würde ich erstmal anfragen.
Carpe noctem
Benutzeravatar
Invincible
ST King
Beiträge: 1331
Registriert: Di 3. Apr 2018, 16:35
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Schwarz
Leistung: Irgendwo vorhanden
Baujahr: 2. Okt 2013
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Kühler Dichter Moly

Beitrag von Invincible »

Bevor man irgendein Gelump in den Kühler schüttet oder aber den Kühler auf Verdacht tauscht, würde ich vorher mal n Drucktest machen lassen.
Und je nach dem wo und wie der Defekt besteht, ist manchmal sogar eine Reparatur möglich bzw. wirtschaftlicher.

Grundsätzlich halte ich selbst von derartigen Dichtmitteln nicht viel und stellen meiner Meinung nach keine dauerhafte Lösung dar, sondern dienen höchstens dazu, dass man die Kiste bis zum Werkstatttermin und Austausch weiter fahren kann.
Bei einem Bekannten hat ein solches Kühlerdicht vor zwei Jahren sogar dazu geführt, dass der Motor fast den Hitzetod gestorben wäre, da der Kühlmittelfluss stark behindert wurde. War aber ein Renault Megane Coupe und es wurde "kSeal" verwendet.
Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe - Walter Röhrl

K&N57i / Airtec LLK / Bastuck DP mit 200 Zellen Metallkat / Bastuck AGA / Mountune Shortshifter / H&R Federn 25mm / Tuned by Stratified
Plumsi13
ST FAN
Beiträge: 33
Registriert: Sa 29. Mai 2021, 13:14
Fahrzeug: Focus ST MK3
Baujahr: 5. Mär 1982
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kühler Dichter Moly

Beitrag von Plumsi13 »

Wollte mal die Rückmeldung geben es war der Kühler.
Würde gewechselt 330 Euro samt Einbau.
Habe das Auto heute geholt und eine Probefahrt gemacht.
Nach ca 1 km kam Motorstörung und ich solle zur Werkstatt.
Diese hatte aber schon zu, hatte nur das Auto abgeholt.

Es war sehr Feucht an dem Tag und hatte stark geregnet.

Habe zuhause das Auto ausgemacht und Das Dreamscience Gerät geholt, da dies ja Fehlercodes auslesen kann.
Leider ohne Erfolg, zumal der Fehler beim erneuten Starten weg ist.
Habe gleich einen Schreck bekommen und dachte es liegt an der Ultimate Map die ich drauf habe.
Habe nun erstmal auf Stock geflasht.

Kann es mit der Map zusammen hängen?

Oder wurde beim Kühlereinbau etwas vergessen (Kühlerjalousie)?

Jemand eine Idee?


Update

Auf dem Weg zur Arbeit kam bei 40 km Fahrtweg kein Fehler mehr.
Habe nun aber die Ultimate Map wieder aufgespielt.
Falls der Fehler wieder kommt, darf ich das Auto ja nicht aus ausmachen, zwecks auslesen oder wird er so oder so abgelegt?
War ein gelbes Ausrufezeichen.
Was ja beim aus und anschalten wieder weg war.
Benutzeravatar
Darkling
ST Driver
Beiträge: 82
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 12:33
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 250
Baujahr: 0- 5-2014
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kühler Dichter Moly

Beitrag von Darkling »

Ohne den Fehlercode kann dir wahrscheinlich keiner sagen, was das Problem war.
Und wenn der Fehler beim erneuten Start weg ist, dann hast du glaub ich auch keine Möglichkeit mehr, den auszulesen.
Hatte ich selbst auch schon.
Da bleibt nur weiter fahren und schauen, ob er wieder kommt.
Und dann, wie du schon richtig bemerkt hast, nicht ausmachen sondern gleich auslesen. 0190.gif
Meiner wirft zum Beispiel so 3-4x im Jahr (nur wenn es warm draußen ist) gleich beim Start nen Fehler (P0106 glaub ich), ist aber meistens beim erneuten Start wieder weg.
Carpe noctem
Plumsi13
ST FAN
Beiträge: 33
Registriert: Sa 29. Mai 2021, 13:14
Fahrzeug: Focus ST MK3
Baujahr: 5. Mär 1982
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kühler Dichter Moly

Beitrag von Plumsi13 »

Habe mir bei Amazon mal das Ford scan Gerät bestellt, kann man das immer am ODB Stecker lassen?
Oder nur wenn der Fehler kommt, Gerät ran und Fertig?
Normal muss man ja den Motor abstellen aber da wäre der Fehler ja wieder weg.

Danke für den Tipp.
Benutzeravatar
Darkling
ST Driver
Beiträge: 82
Registriert: Mi 13. Jun 2018, 12:33
Fahrzeug: Focus ST MK3
Farbe: Blau
Leistung: 250
Baujahr: 0- 5-2014
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kühler Dichter Moly

Beitrag von Darkling »

Weiß jetzt nicht, was du dir genau bestellt hast.
Ich hab nen ELM-Adapter für Ford (mit Schalter für HS-/MS-Can) und die App Torque Pro.
Und zusätzlich noch das Bluefin-Handgerät, das kann ebenfalls Fehler auslesen und löschen.
Wird allerdings beides nur bei Bedarf angesteckt, nicht dauerhaft. 0190.gif
Hab aber auch schon bei laufendem Motor die Fehler ausgelesen, macht die Werkstatt ja auch nicht anders.
Carpe noctem
Antworten