• Willkommen im Focus ST-Forum, das deutschsprachige Portal rund um den Ford Focus ST Mk2 & Mk3. Sie betrachten das Forum derzeit als Gast. Um das Forum in vollem Umfang nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig und kostenlos registrieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß. Ihre Focus ST-Forum-Team

Stottern/Ruckeln bei konstanter Fahrt und kaltem Motor

schwarz2010

Active member
Registriert
12 Feb. 2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Ort
Riedstadt
Also ich kann euch sagen, das Reinigen der Einlassventile und der Ansaugbrücke bringt auf jeden Fall etwas. doppeldaumen1
Das Ruckeln im Teillastbereich ist bei Seriensoftware weg. Und Gasannahme ist deutlich besser.
Bei Bluefin sind bei 2500 U/min in allen Gängen noch Zündaussetzer vorhanden. Jedoch deutlich weniger und nicht so stark.
Liegt aber vielleicht auch an der Software, evtl. ist ein Fehler in der Programmierung. 0183.gif
Ich werde mal nach einer alternativen Software suchen; hat jemand ne gute Idee?
Gekostet hat das Reinigen der Einlassseite mit De-/Montage 400.- netto; bezahlt aber Ford auf Garantie. up1
 

schwarz2010

Active member
Registriert
12 Feb. 2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Ort
Riedstadt
Hallo Leute,
ich hab da noch was interessantes für euch:
Das restliche Ruckeln ist jetzt ganz weg, der Übeltäter war der Sensor im Luftmengenmesser. Neuen Sensor eingebaut, fühlt sich an wie ein neuer Motor. Kosten = 9,73€ hurra1
 

Trooper

Well-known member
Registriert
16 Nov. 2016
Beiträge
748
Punkte Reaktionen
0
Meinst du dem am LLK ? Oder sitzt noch woanders einer? Der am Filter ist ja nur nen Temperatur Sensor.

Aber schön das der Hobel wieder rund läuft. Gw

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk


 

schwarz2010

Active member
Registriert
12 Feb. 2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Ort
Riedstadt
Es war der Sensor direkt nach dem Luftfilterkasten im ersten Bogen. Bei meinem alten MK2 war das der LMM.
Wird einfach nur mit einem "Karabinerverschluß" eingedreht. Wechsel dauert keine 5 Minuten.
 

Trooper

Well-known member
Registriert
16 Nov. 2016
Beiträge
748
Punkte Reaktionen
0
Da wäre ich für ne Teilenummer nicht abgeneigt. Oder einen Link.

Grüße Trooper.

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

 

schwarz2010

Active member
Registriert
12 Feb. 2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Ort
Riedstadt
Die Teilenummer laut Lieferschein ist:
01801159 Sensor
Denke schon, dass du es damit finden kannst.
Nicht zu glauben, dass ein 9€-Teil solche Probleme machen kann und Ford den Fehler nicht findet. Noch nicht mal in diese Richtung sucht.
Naja, selbst ist der Mann.
 

wald

Well-known member
Registriert
24 Dez. 2018
Beiträge
482
Punkte Reaktionen
1
Ort
Duisburg
Ich habe nochmal deinen Eingangspost gelesen und tatsächlich muss es ja dann Nr. 2 deiner möglichen Fehlerursachen gewesen sein, der zugeölte Sensor. Das wurde ja schon häufiger berichtet, dass der kaputt geht, wenn man es mit dem ölen seines K&N etwas zu gut meint.

Ach.. sorry, dachte du wärst der TE
 

STGeorge

Well-known member
Registriert
10 Apr. 2014
Beiträge
1.668
Punkte Reaktionen
0
Ort
Fellbach
Wenn man schon den LMM verdächtigt kann man den auch versuchen zu reinigen. 10€ ist zwar beinah geschenkt (wenn man bedenkt was sonstige Problemlösungen schnell mal kosten), aber wenn der vor Öl und Schmodder tropft hilft vielleicht ein Spritzer Reinigungsbenzin und alles ist wieder gut. Tatsächlich ist das mit dem Ölen vom K&N ein bisschen schwierig einzuschätzen. Einerseits soll der ja maximal gut filtern aber andererseits maximal Luft durchlassen, macht wohl jeder nach Gefühl. Ich glaub ich geh gleich mal raus und schau es mir an, nur so aus Neugier 0197.gif Jetzt wo es langsam kälter wird morgens hatte ich nämlich tatsächlich auch ein leichtes Konstantfahrtruckeln gehabt, könnten bei mir aber auch die Kerzen sein.
 

schwarz2010

Active member
Registriert
12 Feb. 2017
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
0
Ort
Riedstadt
Also bei meinem kann ich sagen, das Ansaugrohr ist bis zur Zyl.kopfentlüftung völlig trocken und Ölfrei.
Eingeölte Sportlufis hatte ich auch noch nicht verbaut.
Der Sensor sah total sauber aus; hab dann aber doch mit Bremsenreiniger probiert zu säubern.
Kein Erfolg, danach wurde es eher schlimmer. Am verdreckten Sensor kann es nicht gelegen haben; er hat wohl irgendeinen Defekt.
 

FzudemM

Member
Registriert
18 Feb. 2020
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Guten Tag,
ich würde das Thema gerne wieder aufgreifen da ich das selbe Problem seit längerer Zeit habe.
Mein ST hat nun 80000km und er ruckelt/zuckt auch manchmal zwischen 1500-2000 U/min wenn ich die Geschwindigkeit halt zB. 50KM/H.(im kalten mehr als im Warmen Zustand)

Den Sensor nach dem Luftfilter habe ich wie oben beschrieben bereits getauscht und dadurch wurde es auch etwas besser.
Einen Fehler ist auch nicht hinterlegt!
Nach was könnte ich noch suchen? Oder ist eine Bedi Reinigung tatsächlich die Lösung?

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.

MfG
 
Oben