• Willkommen im Focus ST-Forum, das deutschsprachige Portal rund um den Ford Focus ST Mk2 & Mk3. Sie betrachten das Forum derzeit als Gast. Um das Forum in vollem Umfang nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig und kostenlos registrieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß. Ihre Focus ST-Forum-Team

Starkes Pendeln des Lenkrades nach längerer Fahrt

Hilfe Unterstützen FOCUS ST:

Charlton

New member
Registriert
5 Jan. 2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ort
Siegen
Fahrzeug
Focus ST MK2
Farbe
Pantherschwarz
Leistung
225 PS
Baujahr
28 Apr. 2006
Guten Tag zusammen,

mein Name ist Charlton und ich wohne im südlichen Teil Westfalens.

Meinen Focus ST Mk 2 hatte ich im April 2006 neu gekauft und bin seit dem rund 170.000 km damit gefahren.

Das Fahrzeug befindet sich noch im absoluten Originalzustand, von den Winterfelgen einmal abgesehen, und wurde jährlich lückenlos beim Vertragshändler gewartet.

Außer den bekannten Problemen „Lichtmaschine“, KGE, und diversen Scheuerstellen an der Karosserie hat der Wagen bisher keine Sorgen bereitet. Das hat sich leider kürzlich geändert. Nach einem prophylaktischen Wechsel des Zahnriemens (lasse ich alle fünf Jahre vornehmen) und Radlagers vorne rechts fing ein großes Problem an, bei dem auch die Fachwerkstatt ratlos ist:

Nach einer gewissen Fahrtstrecke, zumeist zwischen 20 und 50 Kilometern, fängt das Lenkrad stark an zu pendeln. Es ist nicht bloß eine leichte Vibration, sondern eine starke Pendelbewegung, die das Lenkrad um gute fünf Zentimeter in beide Richtungen sehr schnell um die Mittellage schwingen lässt. Dieser Effekt lässt sich dann bei jeder Geschwindigkeit wahrnehmen. Das Pendeln hört nur dann auf, wenn man einmal stark nach rechts oder links gelenkt hat. Danach kann man wieder ca. 15 km fahren, bis es dann erneut anfängt zu schwingen.

Wir haben schon Radbolzen und Nabe festgezogen, Räder gewuchtet und umgesteckt, Radaufhängungen auf Spiel geprüft, Bremsscheiben und -beläge getauscht, Antriebswellen auf Spiel geprüft und Gelenke neu gefettet, Radnabe geprüft – alles ohne Befund. Die Bremse wird auch nicht heiß und die Bremssättel sind angeblich auch in Ordnung.

Da ich schon gut EUR 1.500 in Teile und Lohn investiert habe, die das Problem nicht beseitigen konnten, bin ich auf Eure Hilfe angewiesen.

Das ärgerliche an der Sache ist, dass der Effekt nicht dauerhaft vorhanden ist. Er tritt erst nach einer längeren Fahrtstrecke - wie aus dem Nichts auf - und wenn man dann in der Werkstatt rangiert (starker Lenkeinschlag) ist der Fehler komplett weg. Dann läuft der Wagen vollkommen ruhig.

Kennt jemand dieses Phänomen und kann mir einen Rat geben, ohne dass ich extrem teure Teile wie Lenkgetriebe usw. austauschen lassen müsste? Vielen Dank schon einmal im Voraus!
 
Oben